Photostream Olten #33 mit Jürg Wolf und Marcel Sauder

PHOTOSTREAM OLTEN #33

mit Jürg Wolf (Hallwil)

Marcel Sauder (Frauenfeld)

André Albrecht (Olten, Moderation und Infos)

Galicia Musik Bar Olten (Unterführungsstrasse 20)

4. Dezember 2017, 20.15 h

In dieser Ausgabe werden die zwei Fotografen Jürg Wolf und Marcel Sauder Einblick in Ihr Schaffen geben. André Albrecht wird über einige Neuigkeiten bezüglich PHOTOSTREAM OLTEN berichten und ein paar Arbeiten zeigen.
Marcel Sauder, Frauenfeld:
Marcel Sauder ist der Sohn eines Erfinders und wie es scheint hat er genau dieses Gen vererbt bekommen, er erfindet sich selbst immer wieder neu. Seit 1977 fotografiert Sauder leidenschaftlich alles was ihm vor die Linse kommt. Nach seiner Ausbildung zum Maschinen- und Flugzeugmechaniker wechselte er nach wenigen Jahren Amateurfotografie im Jahr 1990 ins Profilager. Damit erfand er sich bereits zum ersten mal selbst neu, sein Hobby wurde zum Beruf.
Nach dem Fotografie Studienabschluss 1993 in Taiwan jobbte er als Freelancer durch die Parks respektive Studios von Taipei und fotografierte vor allem junge Menschen. Später folgten Aufträge von Sony Music, Tower Records, South China Morning Post, Taiwan Times, Nike (Hong Kong) und vielen anderen, namhaften Unternehmen in Asien. Doch schon bald zog es den jungen Sauder weiter an die weniger erfreulichen Fronten Südostasiens. Er arbeitete für eine internationale Bildagentur im Ressort „Spot-News“ wo er als Reportagefotograf begann, die zwischenmenschlichen Geschichten aufzuzeigen. Sauder dokumentierte die Abgründe der Seelen und fand schnell den Zugang zu verschiedensten Arten von Menschen.
Als er genug davon hatte, dass ihm ständig irgend etwas Gefährliches um die Ohren flog, kam er nach über 14 Jahren Asien wieder nach Hause in die Schweiz. Er erfand sich wiederum neu, indem er begann für Zeitungen, Magazine und PR- Agenturen im People Bereich zu arbeiten, was er bis heute macht.
Sauder war früh ein begeisterter Bewunderer von Nobuyoshi Araki, Henri Cartier-Bresson, Mario Testino und Jean- Luc Godard. So ist es nicht verwunderlich, dass der Fotograf nach all den Jahren sich wieder einmal neu erfindet. Nebst der Arbeit in seinem Studio ist Sauder auch künstlerisch tätig, beteiligt er sich doch regelmässig an Kunstausstellungen und internationalen Wettbewerben, bei denen er immer wieder Erfolge feiern konnte.
Seine Arbeiten bestehen vermehrt aus künstlerisch gestalteten Dokumentationen, die er in längerfristigen Projekten realisiert.
Ein weiteres Markenzeichen Sauders ist sein Fable für die analoge Kunst. In den vergangenen Jahren hat Sauder wieder vermehrt begonnen, analog zu fotografieren, seine Filme im hauseigenen Labor zu entwickeln. Auch hier sagt der umtriebige Mann, er erfinde sich damit gerade wieder neu. Er will in der Labortechnik besser werden, als er es zu seiner analogen Aktivzeit jemals war. Dazu organisiert er regelmässige Workshops und Get together Anlässe für alle Freunde des gepflegten Analogbildes. Zur Website
Jürg Wolf, Hallwil:
Aufgewachsen in Davos ist Jürg Wolf schon in der Teenager-Zeit in die Fotografie eingestiegen. Die Komposition von Licht und Farbe, das Festhalten des Momentes, die Dokumentation vom Jetzt und die technische Faszination dieses Mediums haben in ihm diese „erste Liebe“ geweckt. Heute ist der 50-Jährige als semiprofessioneller Fotograf in den Schwerpunkten Portrait, Composings und Reportage anzutreffen.
Am Photostream Olten zeigt Jürg Wolf Bilder einer farbigen und phantasievollen Subkultur, die ihre Inspiration aus Film, Comics, Manga, Anime und Computerspielen holt: Cosplay.

Zur Website

FacebookTwitterGoogle+
Photostream Olten #32 mit Markus Eichenberger und Stefan Krause

PHOTOSTREAM OLTEN # 32

Das Fotografieren und Filmen verschmelzen immer mehr

PHOTOSTREAM OLTEN #32
mit Markus Eichenberger (Aarau)
Stefan Krause (Magden)
André Albrecht (Olten, Moderation)

Galicia Musik Bar Olten
6. November 2017, 20.15 Uhr

Diese Ausgabe des PHOTOSTREAM OLTEN ist unter anderem dem bewegten Bild gewidmet. Immer mehr schmelzen die Fotografie und das bewegte Bild zusammen. Die Nachfrage nach Videos steigt durch die Möglichkeiten der schnellen Internetverbindungen. Mit Stefan Krause haben wir einen professionellen Kameramann, der seit 17 Jahren als Kameramann, Editor, Drehbuchautor und Regisseur selbständig arbeitet, eingeladen. Er arbeitet nebst vielen privaten Kunden auch für das Schweizer Fernsehen. Der Filmprofi hat in diesem Jahr den Dokumentarfilm „Rickis Kunst-Feuer-Spektakel“ produziert. Darin geht es um eine aufwändige Kunstaktion des Läufelfinger Künstlers Hans-Jörg Rickenbacher, die zum Gedenken an das verheerende Unglück beim Bau des Hauenstein Tunnels vor 160 Jahren, bei dem 63 Menschen den Tod fanden, durchgeführt wurde. Krause begleitete das Projekt filmisch vom Bau der riesigen Holzskulptur bis zu deren Verbrennung. Ausserdem berichtet der 50-Jährige über seine Alltag als Kamermann.
Der zweite Gast an diesem Abend ist Markus Eichenberger, der sich als Fotograf und Filmer vor allem von nächtlichen Berglandschaften einen Namen gemacht hat. Mit seinen Zeitrafferfilmen aus den Schweizer Alpen hat Eichenberger viele internationale Preise gewonnen. Der 46-Jährige wird uns seinen neuesten Kurzfilm “Chasing Stars” zeigen und über dessen Entstehung berichten. Der umtriebige Fotograf führt sehr beliebte Workshops zum Thema Sternenfotografie in den Schweizer Alpen (Aletscharena) durch, über die er berichten wird. Im Moment beschäftigt sich Markus Eichenberger mit dem Dokumentarfilm “Hans-Peter Zünd, der Göttliche” (H.P. Zünd ist ein verstorbener Oltner Künstler und Grafiker), über den er ebenfalls sprechen und Auschnitte zeigen wird. Markus Eichenberger arbeitet zum Filmen mit Spiegelreflexkameras und wird über seine Erfahrungen darüber berichten.
Fotograf und Moderator André Albrecht wird sich nach den Präsentationen der zwei Gäste mit ihnen über das Thema Video und Film unterhalten. Albrecht ist zwar Fotograf, produziert aber auch zunehmend Videos. An „Rickis“ Kunst-Feuer-Spektakel hat er ebenfalls fotografiert.

FacebookTwitterGoogle+
Start in die neue Saison mit dem PHOTOSTREAM OLTEN FEST 2017

Bald läuft wieder der Projektor im Galicia Olten

Bereits startet der beliebte Oltner Fotografiezirkel „Photostream Olten“ mit dem traditionellen Saisonstart Fest am 23. September in der Galicia Bar Olten in seine fünfte Saison.

Mit dem zur Tradition gewordenen Fest startet der Fotozirkel Photostream Olten nächsten Samstag seine fünfte Saison in der Galicia Bar Olten. Ab 18.30 Uhr lädt Fotograf und Initiator André Albrecht zum Apéro, der musikalisch umrahmt wird von der Oltner Sängerin Denise Donatsch. Im Verlauf des Abends wird der Oltner Sammler David Escher einen historischen Foto-Rundgang durch Olten präsentieren. André Albrecht wird eine Zusammenstellung von Oltner Brückenbildern zeigen und über die Zukunft des Photostream Olten informieren. Eine Bild-Collage über den „schlafenden Mann“ (Jurakette über Olten) von Daniel Portmann und ein Konzert von Denise Donatsch mit Band wird den Abend abrunden.
Die Photostream Olten werden wieder bis April jeden ersten Montag im Monat im Galicia Olten stattfinden. Neu werden Abende zu einem übergeordneten Fotografie-Thema mit Gesprächsrunden durchgeführt. Ausserdem wird auch vermehrt das bewegte Bild, also Film und Video, ein Thema sein.
Informationen und das jeweils aktuelle Programm findet man auf dieser Website.

Photostream Olten Fest 2017
Galicia Bar Olten (Unterführungsstrasse 20)
23. September 17, ab 18.30 Uhr

Die Sängerin Denise Donatsch.

Das Programm:
ab 18.30 h: Apéro musikalisch umrahmt von Denise Donasch, kurze Begrüssung von Gründer André Albrecht​.
Für Hungrige werden feine Crêpes von Il gustolino angeboten.
20.00 h: Ein historischer Foto-Rundgang durch Olten von David Escher.
20 Min Pause.
21.00 h: „Der schlafende Mann“ von Daniel Portmann​, Oltner
Brücken-Fotografien (historisch und aktuell) mit Fotograf
André Albrecht.
Anschliessen Konzert mit Denise Donatsch & Band.
Eintritt frei, Kollekte.

 

 

André Albrecht zeigt Brückenbilder aus Olten.

David Escher zeigt historische Bilder von Olten.

 

Daniel Portmann zeigt eine Collage über den „schlafenden Mann“.

Die Frauen von „il gustolino“ bieten feine Crêpes an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FacebookTwitterGoogle+
Seite 1 von 1012345...10...Letzte »